Verein:K.Ö.St.V. Nibelungia Melk
Adresse:http://www.nbm.at/aktuelles___berichte___detail.php?id=91
Datum und Uhrzeit:2017-03-30 - 18:30
 
 

Bericht - Detail


23.11.2016

AC über Notgeld

Die Mitglieder der Nibelungia informierten sich am 23. 11. im vollbesetzten Blondl-Stüberl des Nibelungenturms über Notgeld. Einladung Die Aktivitas hatte Mag. Armin Penn, Professor am Stiftsgymnasium eingeladen, der über diese „Währung“, die es nur in Zeiten eines Krieges oder der Nachkriegszeit gibt, referierte. Er ist profunder Kenner und Sammler, der Objekte seit dem 16. Jahrhundert vorstellte.

Nicht nur auf Papier, sondern auch auf anderen Materialen wie Stoffen, Wellpappe, Leder, ja sogar Aluminium waren Notgelder aufgedruckt, bzw. hand- oder maschinschriftlich vermerkt. Besonderes Interesse weckte die inflationäre Geldentwicklung in Deutschland nach dem ersten Weltkrieg, wobei die Geldsummen zunächst in Tausendern, dann in Millionen und Milliarden bis in die Billionen gingen. Zum Abschluss zeigte er Beispiele aus Österreich um 1920, besonders aus Melk und Umgebung. Senior Andreas Neuwirth v. Lysandros bedankte sich bei „seinem“ Klassenvorstand für den wissenswerten AC mit einer guten Flasche grünen Veltliners aus der Wachau.

AC Notgeld
Foto zeigt von links: Philipp Tiefenböck v. Philo, Felix Rausch v. Ignatius, Xaver Haunlieb v. Patroklos, Armin Kuran v. Balmung, Wendelin Kalteis v. Hermes, Senior Andreas Neuwirth v. Lysandros, Paul Kochberger v. Kalinero, Vortragender Armin Penn, Jakob Lechner v. Catull und Albert Kuran v. Terry
Ferner Friedrich v/o Dr. cer. Ödipus